Archiv von discourse.mafiasi.de vom Saturday September 21, 2019.

Vorschlag: Resolution gegen ausfuehrliche Diskussionen auf Mafia, Weiterfuehrung auf Discourse

12bienkow

Hallo Fachschaft,

jetzt, da wir ein tolles Forum zur Kommunikation und Diskussion haben, koennten wir doch die Diskussionskultur auf Mafia@ revolutionieren.

Die Idee ist, Mafia nur noch fuer allgemeine Ankuendigungen und Beginn von Diskussionen zu verwenden, und dann auf das Forum zu verweisen. Dann kann man selbst waehlen, ob man mitlesen moechte, und trotzdem bekommen alle mit, wenn eine Diskussion gestartet wird.

Glaubt ihr, das ist durchsetzbar? Oder sollten wir alles so belassen wie es ist, lieber nicht dieses Thema nochmal aufgreifen? Wir hatten ja auch schon einen erfolgreichen Fall, wo dies irgendwie spontan geklappt hatte, als jemand im Thread auf das Discourse verwies.

Sollten kontrovers zu diskutierende Themen auf mafia@ auftreten, so soll stattdessen ein Thread im Discourse gegruendet werden, und eine Mail in den mafia@-Thread auf diesen Thread verweisen. Somit wissen alle, die das Thema interessant finden, wo und wie sie dazu beitragen koennen, und niemand kann sich mehr ueber ein volles Postfach beschweren.

Weiterhin bleibt mafia@ fuer Ankuendigungen etc wie gehabt bestehen.

11popping

Moin, finde ich von der Idee her gut, das verbindet Mailingliste und Forum im richtigen maße, man muss aber ggf. etwas aufpassen was öffentlich ist und was nicht.

Was wäre mit der Idee von einem "@mafia" subforum und dadrinnen für Mafiamails die im Betreff beispielsweise mit "Discourse" anfangen automatisch einen Thread anzulegen. (Wobei man dann natürlich aufpassen sollte, dass Mailantworten darauf keinen eigenen Thread mehr bekommen)

12bienkow

Ohh, du meinst einen Bot, der auf bestimmte Mafia-Mails reagiert, mit dem Original-Thread einen Discourse-Thread erstellt, an den Thread schreibt, dass jetzt im Discourse weiterdiskutiert wird, und vielleicht sogar alle weiteren Mafia-Mails abfaengt und ins Forum postet? Heh. Ist wahrscheinlich zu kompliziert zu implementieren und wir koennen keine Mails vom Mailman abfangen, aber cool waere es smile

Ich denke, eine Mafia-Private (aka man muss angemeldet sein) Kategorie waere ganz cool. Dann kann man da immer noch manuell reinposten.

11popping

Er muss ja nicht die Mails abfangen können, aber zum Beispiel Automatisch einen Thread anlegen, ich sehe es sonnst schnell kommen, dass aus Faulheit da weniger passiert als gewünscht. Außderdem können so Mails besser Diskussionen zugeordnet werden (und umgekehrt). Das einfache Mitlesen von Mafiamails sollte ja möglich sein und wenn man im Zweifel discourse@mafiasi.de oder so auf die Liste setzt wink

12bienkow

Ich denke, eine technische Lösung ist in solchen Fällen (besonders was Mails angeht) immer kompliziert, unverständlich, und daher nicht wüschenswert. Ich denke, als ersten Schritt eine solche "Resolution" zu verfassen, die uns sagt, wann/was wir bitte nicht mehr auf mafia@ diskutieren, dann können wir später immer noch technische Unterstützung dafuer finden. Hauptsache, wir müssen nie wieder die Diskussions-Diskussion führen.

Vorschlag

Ab genau dem Moment, in dem sich jemand die Mühe macht, einen Thread für eine Diskussion im Discourse zu erstellen, darf dieses Thema (auch aufgrund der sonst doppelten Inhalte) nicht mehr auf mafia@ diskutiert werden.

Wenn jemanden also eine Diskussion auf Mafia stört, kann er/sie diese effektiv beenden, indem er/sie einen solchen Thread erstellet und den Link an Mafia schickt. Wer glaubt, ein Thema wird diskutiert werden, kann ja direkt vor der ersten Mail den Thread erstellen und den Link mitschicken.

Pros

  • effektiv darf keiner mehr über Diskussionen meckern
  • es steht ganz genau fest, ab wann ein Mafia@-Thread beendet ist
  • wer sich nicht daran hält wird kurz und knapp auf die Resolution verwiesen und damit öffentlich geächtet (Schonzeit für Neu-Mafiasi) wink

Cons

  • Können alle Mafia@-Subscribisten im Discourse mitdiskutieren?
Manu

Ich finde, ein Forum eignet sich auch viel besser dafür als eine Mailingliste.

Man sollte vielleicht nochmal dein Con überprüfen.

14kraemer

Ich verweise schon die Diskusionen die da eintrudeln so gut es geht aufs Forum. Aber müsste nicht wenn dann die Menge der Discourse-Mitglieder größer sein als die Menge der Mafia@-Subscribisten?

Die Discource-Mitgliedschaft müsste doch jeder haben, auf der Mailingliste könnten aber z.B. Leute fehlen die die OERB verpasst haben oder die sich einfach nicht manuell eingetragen haben.

Liebe Grüße, Jannis 4kraemer

12bienkow

Nene, die Frage ist ob Leute auf Mafia stehen, die keinen mafiasi.de Account erstellen können, und daher nicht im Discourse mitdiskutieren können. Dann würden wir diese Menschen ausschließen. Ein Moderator von Mafia könnte ja mal überprüfen, ob jemand ohne @inf Adresse auf Mafia steht, und wenn ja klären, ob diese eine @inf Adresse haben.

alternativ einfach Mail an Mafia ob sich dann jemand ausgeschlossen fühlen würde. Selbst schuld wer sich dann nicht meldet. Ansonsten einfach warten bis das Gäste - Feature implementiert ist.

ttm02

Zitat aus einer Mail auf MafiA: "Boa... der GANZE FACHBEREICH LIEST MEINEN BEITRAG".

Bei mir Persönlich ruft ein Forenbeitrag dieses Gefühl NICHT hervor, obwohl der ja prinzipiell von der Ganzen Welt gelesen werden kann. Wobei ich, wenn der alle meine Mail lesen mehr darauf achte, was ich Schreibe.

Aber: zum eigentliche Thema: in Der Liste der MafiA Abonnenten stehen ganz unten etliche Personen ohne Informatik kennung, ich weiß nicht, ob diese eine mafiasi Kennung haben. (um das zu sehen, muss man dort nicht Moderator sein)

Für die Pro/Con Liste:

Pro

  • Vermutlich mehr Beiträge (schließlich will ich NICHT alle Mafiasi mit meiner Mail nerven)

Con

  • Diskussionsanfang in Mails, erschwert den einstig in die Forendiskussion bzw. zusätzliche Arbeit beim Übertragen der ersten Beiträge
Nils

Ich finde die Idee gut.

Denkt daran die Reso rechtzeitig einzureichen, dazu gabs mal ne Reso...

femtobit

Wir haben vor, Mafiasi-Gastaccounts einzuführen, die man auf Einladung eines regulären Mafiasi bekommen kann. Spätestens dann sollten alle interessierten MafiA-Abonnenten auch an einen Mafiasi-Account kommen können.

Führt mal wieder zu der Frage, welche Teile des Forums öffentlich sein sollten. Ich würde hier ja vorschlagen, die Kategorie "Fachschaft Informatik" nicht-öffentlich zu machen.

MafiA-Diskussionen in denen es nicht um Fachschaftsthemen geht (mir fällt da etwa die berüchtigte Dropbox-Debatte ein), müssen ja nicht wirklich privat sein, die kann man auch in der passenden Kategorie führen.

12bienkow

Ich frage mich gerade, ob das tatsächlich eine Fachschafts/VV-Resolution ist. Solche Resolutionen sind ja eher Dinge, die wir als Fachschaft nach außen tragen. Ich würde eher vorschlagen, diesen Punkt unter "Sonstiges" auf der VV anzusprechen, und nicht Resolution sondern Fachschaftsinterne Richtline zu nennen. Weniger Formalien...

Außerdem kann ich auf dieser VV leider nicht da sein, kann jemand anders das Vorstellen übernehmen?

Hier ist mein Richtlinen-Entwurf.

Dafür.

5koehn

Interessanterweise fragst du hier nur die Leute, die discourse nutzen. Da wirst du aufgrund deiner verzerrten Stichprobe größtenteils positive Antworten erhalten - warum fragst du nicht mal auf mafia@?

Ansonsten: Ich verstehe noch immer nicht die generelle Abneigung gegen mailbasierte Diskussionen. mafia@ läuft schon seit mindestens drei Foren (Rapidforum, das jetzige fb18, discourse). Insofern hat es sich technisch bewährt und die Nutzung durch eine Resolution zu minimieren scheint mir nicht sinnvoll zu sein.

12bienkow

Das ist keineswegs das Ziel. Es geht darum, die Fehlnutzung zu minimieren.

Der große Vorteil vom Discourse gegenüber den alten Foren ist meines Erachtens nach dass jeder mafiasi bereits einen Account hat, und problemlos teilnehmen kann. Außerdem habe ich zum Beispiel das fb18 nie als Fachschaftsforum gesehen, ich kannte dort niemanden, und irgendwie war es mir immer sehr suspekt. Das kann man vom Discourse nicht behaupten.

Auf Mafia fragen hatte ich eh vor, wollte nur einen Entwurf vorher fertig haben. Kommt. demnächst.

lukas

Ich würde nicht als gegeben ansehen, dass Ausführlichere Diskussionen Fehlnutzung von mafia@ sind. Genau dafür sind solche Listen meines Erachtens nach da.

Ich persönlich mag es auch ganz gern, bei Antworten auf alte Threads noch mal auf das Thema gestoßen zu werden und zumindest am Rande mitzubekommen was so los ist. Verlegte man so etwas ins Forum würde ich Diskussionen glaube ich nicht in dem Umfang verfolgen wie ich das jetzt tue.

Klar, ich könnte mir wahrscheinlich einstellen dass ich für alles in diesem Forum Mails bekomme, aber genau so können Leute die sich von der (auch nicht gerade soo sintflutartigen) Masse an Mails gestört werden diese in einen Ordner weiterleiten lassen.

Ein weiterer -- wieder eher Subjektiver -- Punkt: Für ausgewachsene Diskussionen eignen sich Foren mit einer Linearen Abfolge von Antworten auch nur begrenzt; auf mafia kann sich eine Diskussion in mehrere Threads aufspalten, während in Foren meiner Erfahrung nach die "nicht hauptsächlichen" Aspekte, Gesprächsfäden und Argumente eher einfach wegfallen.

tl;dr: was Arne sagt. imho funktioniert Mafia gut so wie es ist.

12hatzel

Ich muss @5koehn und @lukas zustimmen, klar ist die Mailingliste für manche Themen nicht geeignet. Aber auf der anderen Seite ist der Vorteil einer Mailingliste das jeder die Mail bekommt und zumindest den Betreff einmal sehen wird. So ist jedes Mitglied der Fachschaft das auf Mafia steht, auch wenn gerade keine Zeit/Lust zum Forum checken da ist, zumindest im Groben drüber informiert was gerade diskutiert wird.

Da die Diskussion in einem Thread stattfindet sollte auch der übermäßige 'Spam' kein Problem darstellen und falls eine Diskussion ohnehin auf mafia begonnen hat sehe ich keinen wirklichen Nutzen darin ins Forum umzuziehen.

2martens

Das tolle an Discourse ist, dass man ein ähnliches Verhalten wie auf einer Mailingliste umsetzen kann. Wenn eine Antwort in einem neuen Thread sinnvoller wäre, dann kann man rechts neben dem Beitrag, auf den man antwortet, auf "Mit verknüpftem Thema antworten" klicken. Damit wird ein neues Thema (Thread) erstellt, welches im vorigen verlinkt ist.

Klar kann man Diskussionen auch auf mafia@ führen. Das führt jedoch viel zu häufig (meines Erachtens nach) dazu, dass sich Leute wieder austragen von der Liste oder deren Mails schlichtweg ignorieren und dadurch fachschaftsinterne Ankündigungen nicht mehr mitbekommen.

Mit diesem Forum haben wir zudem ein Ort, der ausschließlich für Diskussionen verwendet werden kann und auch dafür gedacht ist. Sobald die Gastaccounts möglich sind, würde ich Diskussionen im Forum allemal vorziehen, da ich mir dort aussuchen kann, welche Diskussionen mich interessieren.

Wir müssen "lediglich" dafür sorgen, dass die Leute regelmäßig ins Forum schauen, aber wenn sich das lohnt, dann seh ich kein Problem, welches wir nicht jetzt auch schon haben.

Manu

Ich dachte es geht darum, dass Diskussionen, die auf Mafia anfangen, hierher verlegt werden. Nicht, dass Diskussionen nur noch im Forum anfangen dürfen und keiner sie mehr mitbekommt.

2martens

Das habe ich auch nicht geschrieben - Entschuldigung, falls das so herüberkam. Eine anfängliche Mail über Mafia, die die Diskussion einleitet und auf das Forum verweist, ist für mich noch keine Diskussion.

Manu

Ah, sorry, das war gar nicht unbedingt auf deinen Post bezogen, sondern eher auf die darüber. xD

Konfusius

Das mit den Diskussionen auf mafia@ ist ein sehr altes Thema, @5koehn hat es schon erwähnt:

Ich selbst fand die Diskussionen auf mafia@ nie störend, weil ich im Zweifelsfall einfach den Thread ignoriert habe. Manche Leute mit Smartphone aus meinem Umfeld sind aber irgendwie ein bisschen ausgeflippt wenn alle 5 min ihr Handy rumgepiepst hat (deren Problem wie ich finde).

Die Bewoner von mafia@ dazu zu "zwingen" in Zukunft nichts kontroverses mehr auf der Liste selbst zu diskutieren, ist ein bisschen als würde man /b/ dazu aufrufen sich in Zukunft nur noch mit sinnvollen Kommentaren zu beteiligen. Im Besten Fall wird die Reso einfach ignoriert. Tatsächlich erwarte ich dass wir einfach ein paar Wochen lang zusätzliche Mails auf Mafia haben die mehr oder minder wütend auf die Nutzung des Forums verweisen bis sich die Situation nach 1-2 Monaten wieder normalisiert hat.

Trotzdem finde ich dass man für Discourse durchaus Werbung machen sollte, gerne auch auf der VV - und gerne in Form eines konsensfähigen Statements von der Fachschaft an die Fachschaft. Diese Diskussion hier über die Reso ist ein gutes Beispiel, ich glaube dass Sie in dieser Form auf mafia@ nicht möglich gewesen wäre und sich stärker in die VV selbst verlagert hätte.

Mein Gedanke geht dahin zu fordern dass Überlegungen die die Fachschaft betreffen bevorzugt im Forum diskutiert werden, ohne konkret auf mafia@ einzugehen und ohne irgendwelche "Wenn-Dann-Bedingungen" für die Nutzung von Forum vs. Mailingliste aufzustellen.