Archiv von discourse.mafiasi.de vom Saturday September 21, 2019.

Dmenu: symlinks für spezielle .desktop-files in /usr/bin ablegen?

12speck

Huhu :slight_smile:

einiger meiner "spezielleren" Applikationen (etwa PyCharm, CLion, Minecraft, ...), die ein eigenes Setup mitbringen, haben keinen Eintrag in /usr/bin.
Da ich i3 mit dmenu nutze, findet dmenu diese Applikationen nicht, da die nur .desktop-files in /usr/share/applications haben.

Da die aber natürlich binaries (oder im Falle von Minecraft zumindest ein startup.sh Skript) haben, habe ich kurzerhand symlinks (in /usr/bin) angelegt, like this: ln -s /opt/pycharm/bin/pycharm.sh pycharm

So funktioniert das und man kann die Sachen per dmenu starten.

Allerdings natürlich ein wenig manuell "gehackt". Gibt es irgendeine nennenswerte downside davon? Geht das auch schöner?

Ich hab' auf die schnelle leider (ohne gehacke) kein "plugin" oder Derartiges für dmenu gefunden, um dmenu selbst in .desktop-files suchen zu lassen..

viele Grüße

Daniel

11hellwig

Hi Daniel,

ich nutze für sowas entweder i3-dmenu-desktop, was bei i3 dabei sein sollte, oder j4-dmenu-desktop.. Der Vorteil ist, dass er die desktop dateien durchsucht und nicht die bin verzeichnisse, was unter anderem schönere Namen mit sich bringt.
Der Unterschied zwischen i3 und j4 ist, dass i3 in perl geschrieben und j4 in C++, was sich auf die Startgeschwindigkeit deutlich auswirkt. Ich habe nämlich kiene lust 2 Sekunden zu warten, bevor er die Dateien geparst hat :wink:
Nachteil ist, dass du dann natürlich für alles eine desktop datei brauchst, um den hübschen Text zu haben, du kannst aber auch einfach den namen der binary eingeben, dann startet er die (allerdings ohne autocompletion)

Viel Spaß noch

Btw. du kannst desktop dateien auch in ~/.local/share/applications reinwerfen, wenn du nicht das als sudo machen möchtest, dann sind die allerdings auch nur für dich verfügbar

12speck

Huhu Marcel :slight_smile:

vielen Dank für die Antwort, hat mir weitergeholfen!