Archiv von discourse.mafiasi.de vom Saturday September 21, 2019.

Bachelorarbeit besser kurz oder lang?

12lysenko

Hallo. Ich möchte nächstes Semester in meinem SSE-Bachelorstudium die Abschlussarbeit schreiben. In den fachspezifischen Bestimmungen steht, dass sie idR 3 Monate dauert und auf Antrag auf bis zu 5 Monate verlängert werden kann.

Kann die Verlängerung während der Bearbeitung beantragt werden und wenn ja aus welchen Gründen (Aufwand unterschätzt, faul gewesen, krank...)?

Oder geht das nur am Anfang, wegen dem unterschiedlichen Umfang je nach Aufgabe? Wenn das der Fall ist, würdet ihr empfehlen sich etwas Größeres zu suchen, zu dem man mehr schreiben kann oder gucken nach eurer Erfahrung die Betreuer wirklich nur auf die Qualität, nicht Quantität, wie sie das eigentlich sollten? Weil ich habe mir in der Bibliothek ein Paar Arbeiten angeschaut und da fällt wirklich auf, dass manche Studierenden sie künstlich verlängert haben (Format, Bilder etc).

Denn ich würde eigentlich schon gerne bis Anfang Juli den Abschluss haben, damit ich mich auch an Unis bewerben kann, wo eine Bewerbung mit "laufender" Abschlussarbeit nicht möglich ist.

Edit: ZITAT VON FRAU WILSDORF:

Hallo Herr Lysenko,
es gilt für alle Prüfungsordnungen eine Bearbeitungszeit von 5 Monaten. Die Formulare (auf unserer Webside) sind bereits angepasst. Sie müssen also keinen Verlängerungsantrag stellen.
Manu

Das ist seltam. Die Frist ist doch jetzt in der Prüfungsordnung geregelt und standardmäßig 5 Monate (Siehe Paragraph 14, Absatz 5). In den aktuellen SSE-FSBs steht auch nichts gegensätzliches mehr. Ich würde an deiner Stelle mal im Studienbüro fragen, ob das überhaupt noch gilt. Ich habe auch 5 Monate geschrieben, obwohl die CiS-FSB von 2009 denselben Absatz mit den 3 Monaten drin haben.

Und die Länge der Arbeit hängt nur vom Thema und vom Betreuer ab und theoretisch sollten sie alle denselben Umfang haben. :)

Nils

Meines Wissens nach war es frühertm mit den 3+2 Monaten geregelt, das wurde aber in allgemein 5 Monate geändert.

Manu

Ja, ich schätze sie haben die alten FSBs einfach nie aktualisiert.

12lysenko

Ja. Ich bezog mich diese hier: https://www.informatik.uni-hamburg.de/Info/Studium/BSc/SSE/FSB-SSE-2011-FAR.pdf

Da ich im WS 2012/13 angefangen habe zu studieren, gilt die neue Prüfungsordnung für mich ja nicht.

Wenn das wirklich 5 Monate in der Regel sind, dann müsste ich ja schon Mitte Januar mit der Arbeit anfangen, wenn die Betreuer sich volle 6 Wochen für die Benotung nehmen. Und ich habe noch nicht einmal einen Platz. Na toll...

Manu

Die 6 Wochen gelten ab deinem Abgabezeitpunkt, nicht dem Ende der vorgesehenen Bearbeitungszeit. Wenn du nach 2 Monaten schon abgibst, dann gilt sie ab da. Die 6 Wochen sind allerdings keine feste Frist und es ist nicht selten, dass die bewertung auch mal ein paar Monate dauert, du solltest also vorher mit deinem Betreuer klären, zu welchem Zeitpunkt du die Bewertung brauchst.

12lysenko

https://www.informatik.uni-hamburg.de/Info/Studium/BSc/MIN-PO-BSc-2012.pdf

Hier steht aber

(8) Die Bewertung der Bachelorarbeit soll von beiden Prüfenden unverzüglich, spätestens sechs Wochen nach Einreichung, erfolgen

Oder meinen die den "Beginn der Bewertung"? Dem Sinn und Zweck nach würde ich das mal NICHT vermuten. Allerdings kann dem Worlaut nach eine Bewertung ja nicht mal so eben "unverzüglich" geschehen

Manu

Ja, lies den Satz danach.

Axel hat sich etwa 3 Monate Zeit gelassen. Aber ich hab ihn auch nicht gedrängt. Deshalb meinte ich, sprech das mit deinem Betreuer einfach ab, dann klappt das schon. :)

5koehn

Da es noch niemand explizit gesagt hat: der Umfang der Bachelorarbeit ist immer 12 LP (also ca. 300-360 Stunden). Die einzige Frage ist, über welchen Zeitraum du diese Bearbeitung streckst, oder andersrum: wie die Bachelorarbeitsdichte ist.

12lysenko
Da es noch niemand explizit gesagt hat: der Umfang der 
Bachelorarbeit ist immer 12 LP (also ca. 300-360 Stunden). Die einzige 
Frage ist, über welchen Zeitraum du diese Bearbeitung streckst, oder 
andersrum: wie die Bachelorarbeitsdichte ist.

Wenn man das Praktikum an einem Unternehmen macht, hat die Anstellungsdauer im Vertrag dann die gleiche Dauer? Wohl eher nicht, oder? Das Schreiben der eigentlichen Arbeit ist ja unabhängig vom Unternehmen.

5koehn

Korrekt. Im Allgemeinen ist für die Bewertung der Arbeit ist nicht relevant, von dem du wie lange für wieviel Geld angestellt bist.